Unser Henriettchen mit ihrem ersten Nachwuchs 2021

und hier Henriettchens Nachwuchs aus diesem Jahr-Schlupf: 18.06.2022

Die tollsten Hühner der Welt

Unser Splash-Hahn Arni

Unsere Zwerge haben die Farbschläge blau, weiß, splash & schwarz

Angefangen haben wir mit dem blauen Farbschlag...alle Hennen einschließlich Hahn waren blau. Mittlerweile haben wir bei unseren Nachzuchten auch splash-farbige, schwarze, und weiße dazu bekommen. Die blaue Färbung ist relativ schwierig zu erhalten, da sie spalterbig ist. Das heißt… 

 

blau und blau= 50% blau, ¼ splash, ¼ schwarz

(splash und splash= splash)

(splash und schwarz=  blau)

 

Wir züchten keine gezielte Farbe, sondern haben einfach Freude an diesen wunderhübschen Tieren & ihren Eiern.

Das ist Pünktchen mit 1,5 Monaten...

...und seine Schwester Danuta

&  der Rest der Hühnerschar

Unsere Mädelsgruppe mit Althahn Gustav...mit ihnen fing alles an

PORTRAIT

Eine extrem liebenswerte und schöne Hühnerrasse, die auch für Anfänger, wie wir sie waren, sehr gut geeignet ist. Orpingtons, eine aus England stammende Rasse, sind zutrauliche, friedfertige, gern fressende und legefreudige Tierchen. Ihr Körper ist eher kompakt und rundlich mit kürzeren Beinen und dichtem Federkleid. Dadurch sind sie sehr wetterhart.

Die Zwerge (entstanden in Deutschland) haben grundsätzlich dieselben Eigenschaften wie ihre großen Verwandten. 

Ein Hinweis aus eigener Erfahrung: Oft liest man, dass auch die Zwerge flugunfreudig sind. Das können wir nicht bestätigen. Es macht also Sinn, den Auslauf höher als 1,20m einzuzäunen und durchaus mit einem Rank- oder Vogelnetz von oben zu schützen.

Süße kleine Bio-Eier mit sehr fester Schale & großem Eidotter von unseren sehr fleißigen und legefreudigen Hennen.

 

Hühner sind sehr neugierig und haben Freude an Neuem.

Unser Außengehege, was je nach Bedarf immer wieder angepasst wird.

UNSERE FÜTTERUNG = BIO-EIER

 

 

 

 

 

Unsere Eier haben eine sehr feste Schale mit wenig Eiweiß und großem Eidotter und sind extrem wohlschmeckend.

Es geht nichts über ein Sonntagsei von den eigenen Hühnern.

Der tägliche Speiseplan unserer munteren kleinen Hühnchen beinhaltet

zum Frühstück:

eine Körnermischung aus Weizen, Gerste, Mais und Sonnenblumenkernen als Basis (regional)

eine Premium-Futtermischung aus Blüten, Wildkräutern, Gemüse, Mineralgrit, Leinsaat & Bierhefe (ohne Palmhefe, Gentechnik oder künstliche Farbstoffe (Herstellung in Baden-Württemberg)

 

zum Mittag/Nachmittag (variabel je nach Saison):

frisches geraspeltes Gemüse/Salat mit frisch gepressten Haferflocken & Polenta gemischt mit Leinöl, Mohn, Sesamöl, Leinsaat und Mineral- oder Vitaminmischung...und was die Wiese so hergibt

frische Kräuter

wahlweise mit gekeimtem oder gekochtem Weizen, gekeimten Saaten, gek. Nudeln oder gek. Ei

 

Leckerli:

getrocknete oder lebende Mehlwürmer

UNSER NACHWUCHS
 

Diese Mäuse sind jetzt fast vier Wochen alt und warten auf die Integration in die große Gruppe. Da sie schon recht gut befiedert sind, ist es auch bald soweit. Die Mama passt gut auf, dass ihnen keiner zu nahe kommt. Uns gegenüber sind sie recht zutraulich und mit Mehlwürmern kommt man immer gut an.

 

 

Die sechste Brut aus Mai 2022: 

Fannie

...und nochmal Fannie

Der erste "Wurf" aus 2021: 

Alma, Arni und August

"Ich hätte nie gedacht, wie lustig und spannend es ist, Hühner zu halten und zu beobachten. Es ist eine Leidenschaft geworden & mir liegt es sehr am Herzen, dass es die Hühnchen gut bei uns haben."

Der Beginn

Ursprünglich für die Hasen gebaut, zogen nach deren Ableben die ersten vier Hennen Agathe, Gretel, Henriette, Mechthild und Hahn Gustav in die Außenvoiliere ein. Nun musste ein möglichst sicherer Stall für die Nacht gebaut werden. Erfahrung hatten wir keine, daher hieß es lesen, lesen, lesen und immer wieder Kontakt zum Züchterverein in Leegebruch, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

Damit nicht genug, sollte nun natürlich auch ein entsprechend großes Außengehege her, wo die Hühnchen nach Herzenslust scharren und picken können.

Eine hühnergerechte Bepflanzung war ebenfalls wichtig, um auch im Sommer für etwas Beschattung und Unterschlupf zu sorgen. Nun ja, wir haben in der ganzen Zeit wohl etliche Male den Stall innen, die Sitzstangen und das Gehege angepasst und umgebaut, da wir ihre Bedürfnisse und Vorlieben immer besser kennengelernt haben.

Und dann ging es schon mit dem ersten Nachwuchs los...

Das war eine spannende Zeit... die erste Brut mitzuverfolgen, Eier zu schieren und beim Schlupf (nach etwa 20-21 Tagen) fast mit dabei zu sein. Da wir von Anfang an ausschließlich Naturbrut haben, bekamen wir die ersten Küken erst einen Tag später zu Gesicht. Aber hören, konnten wir sie schon vorher. Für uns war das ein großer und wirklich schöner Moment. Die allerersten Küken...zauberhafte kleine süße Wesen.

Empfehlenswert ist, auf den Gebrauch von Plastiklegenestern zu verzichten, da unter der Glucke eine hohe Wärme und Feuchtigkeit entsteht, wodurch das Nistmaterial ebenfalls sehr feucht wird. 

 

Unsere Glucken waren und sind in ihrem Aufzugsverhalten sehr unterschiedlich. So entschied sich eine Henne, dass sie schon nach drei Wochen keine Lust mehr hatte und lieber wieder in die große Gruppe wollte. Da die Kleinen schon fast vollständig befiedert waren und sie von der Mama genug gelernt hatten, war das nicht ganz so schlimm. Gewärmt, haben sie sich gegenseitig. 

Es ist daher auch aus sozialen Gründen sinnvoll, mehrere Küken gleichzeitig schlüpfen zu lassen. 

Wir machten anfänglich den Fehler, da wir zwei Glucken gleichzeitig hatten, beide mit ihren Küken zusammen zu lassen. Das brachte uns leider den Verlust eines Kükens ein. Daher ist die getrennte Haltung in der Aufzuchtszeit unbedingt notwendig. Man braucht demnach für etwa 5-8 Wochen einiges an Platz, bevor die Kleinen dann in die restliche Gruppe integriert werden.

 

...und am Ende sind wir noch lange nicht

Achtung!

Nicht jeder Nachbar freut sich über die bunte Hühnerschar und den krähenden Hahn! Diese Erfahrung durften wir ganz schnell machen. Also am besten vorab bei der Gemeinde informieren. Gute Informationen bietet die Seite vom Bundesinformations-zentrum Landwirtschaft 

Lasst auch euch einfach begeistern


2021

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder

KONTAKT

Falls Ihr Fragen habt, ruft einfach an!

Diese Website soll und kann nur einen kurzen Eindruck vermitteln, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bei Interesse geben wir gern einige Hühner an liebevolle Menschen ab, die genauso viel Lust haben, ihr Leben von diesen Tieren bereichern zu lassen.

Telefon: 

0173 618 85 05

 

E-Mail: 

info (at) zwergorpington-oberhavel.de

info (at) joachim-immobilien.de 

 

Weitere Website des Anbieters Dagmar Joachim:

http://www.dagmarmuchametow-immobilien.berlin

 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Mitglied im Kleintierzüchterverein Leegebruch D341 e.V.

Dagmar Joachim I Vehlefanzer Straße 12 I 16727 Oberkrämer